Peter Verweyen spielt leidenschaftlich gern Fußball - und wollte auch den Schiedsrichter-Schein erwerben. Das ist nicht selbstverständlich, denn er hat eine Lernschwäche und kann weder lesen noch schreiben. Seinen Traum, Spiele zu leiten oder dabei zu assistieren, hat er sich nun dennoch erfüllt. "Ich wollte schon lange Schiedsrichter werden", sagt der 35-Jährige. FUSSBALL.DE hat ihn dabei beobachtet.

Weiterlesen ...

Nina Martinek erneut mit 4-Tore-Gala

Rees. Am Sonntag konnte die Reeser Damenmannschaft gegen den Tabellenletzten Eintracht Dusiburg einen ungefährdeten 5:0 Heimerfolg feiern und den fünften Tabellenplatz festigen.

Weiterlesen ...

 

Reeser Damen finden Anschluss an das obere Tabellendrittel

Rees. Am Sonntag konnte die Reeser Damenmannschaft gegen das zuletzt viermal in Folge ungeschlagene Team von Arminia Klosterhardt einen am Ende verdienten 3:1 Heimerfolg feiern und so den Kontakt zu den Tabellennachbarn nach oben herstellen.

Weiterlesen ...

Reeser Damen gewinnen Lokalderby in Emmerich deutlich

Emmerich. 

Zum Meisterschaftsstart im Jahr 2024 lieferte die Reeser Damenmannschaft am Sonntag eine tadellose Partie ab und konnte bei Eintracht Emmerich einen hochverdienten 3:0 Erfolg feiern. Die Reeserinnen übernahmen von Beginn an das Kommando auf dem Platz und setzten die Heimelf früh unter Druck. In der 8. Minute schaltete Kira Woocker nach einer Balleroberung im Mittelfeld am schnellsten und spielte den Ball steil auf Lisa Rosen , die durchstartete und nach gewonnenen Laufduell den Ball flach ins lange Eck zur 1:0 Führung beförderte. Auch danach blieben die Grün-Weißen am Drücker doch die Emmericher Hintermannschaft stellte die Reeser Offensive ein ums andere Mal ins Abseits. Nach dem Wechsel drängten die Reeserinnen weiter auf den zweiten Treffer und wurden in der 53. Minute belohnt als Sarina Roszykiewicz ein Zuspiel von Nina Martinek über die Linie drücken konnte. Die Reeser Elf ließ nicht locker und erarbeitete sich weitere Torchancen, die jedoch allesamt nicht genutzt werden konnten. In der 83. Minute wurde dann die kurz zuvor eingewechselte Sophie Heiming völlig freistehend angespielt und diese traf sicher zum 3:0. Erst in der Nachspielzeit kamen die Hausherrinnen zu zwei echten Torchancen, doch SVR-Torhüterin Daniela Heuvel parierte sowohl den Distanzschuss (90.+2) als auch den Eckball (90.+5) sicher. „Die komplette Mannschaft hat heute ein sehr gutes Spiel abgeliefert.“ lobte SVR-Coach Max Reimers seine Elf, die sich jedoch bei Chancenverwertung noch steigern muss. Coach Max Reimers wird auch in der kommenden Saison an der Reeser Seitenlinie stehen. Ihm zur Seite steht ab Juli diesen Jahres dann Maximilian Jilka, mit dem Reimers auch schon beim SV Menzelen zwei Jahre erfolgreich zusammengearbeitet hat. 

SVR: Heuvel, Hemsteg (87. Otten), Vingerhoet-Hoberg, K. Neumann, Eickhoff, Niesel, Woocker (70. Heiming), Kistemann, Rosen(61. Derksen), Martinek, Roszykiewicz (89. Bonn)

Die JSG Rees-Haldern-HöNie hat für den guten Zweck gespendet.

 

Jörg Simon und Gabi Finck sowie die Mannschaftskapitäne Henri Lamers (B-Jugend) und Jan-Niklas Moser (C-Jugend) überreichten Eddy Irro eine Spende für die Behinderten Sportgruppe Rees.

Weiterlesen ...

Sponsoren & Partner